top of page

Blogbeitrag

  • AutorenbildThomas Gsteiger

Mudras

Aktualisiert: 26. März

Was sind Mudras?


Ganz einfach: Die Energie deiner Hände.



Mudras, Meditation sitzend


Mudras sind indisches Fingeryoga. Sehr einfach zu handhaben und fast überall anzuwenden.


Hier zwei einfache und wirkungsvolle Mudras:


  • Gyan Mudra: Zeigefinger und Daumen Stärkt die geistige Leistungskraft

  • Prana Mudra: Ringfinger und Daumen Steigert die Lebensenergie und das Immunsystem


Es gibt Mudras, eigentlich fast für alle Themen, sogar zum Einschlafen.

Mudras können zum Meditieren, Yoga praktizieren, spazieren, Zug fahren oder sogar an Meetings angewendet werden.


Eine schöne Verbindung von Mudras, Atmung und Yoga ist mit dem Quanten-Yoga entstanden. Dies ist der Feuerweg. Doch Mudras können auch auf dem Wasserweg (Tao, Kunlun System, etc) angewendet werden.

Selber wende ich Mudras seit 2013 selber immer wieder gerne an und empfehle gerne das goldige Büchlein: "Mudras - Die Energie deiner Hände" Bestellbar z.B bei Exlibris.


Wenn du mehr wissen möchtest, sende mir einfach eine kurze Kontaktanfrage.


Download: Mudras Schnellregister zum goldigen Büchlein


Herzliche Grüsse und alles Liebe Thomas

Commentaires


bottom of page